WORLDMAP

News



Veröffentlichung des Beschlusses über die beabsichtigte Veräußerung eigener Aktien


  In Umsetzung des Beschlusses der ordentlichen Hauptversammlung vom 23. April 2020 hat der Vorstand der SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft („SBO“)

SBO im ersten Quartal 2020 mit guten Ergebnissen trotz belastetem Umfeld


·         Ergebnis nach Steuern stieg um 12 % auf MEUR 8,6 ·         Nettoverschuldung

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Hauptversammlung beschließt eine Dividendenzahlung von EUR 1,20 pro Aktie


  Ternitz/Wien, 23. April 2020. Die heutige ordentliche Hauptversammlung der Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO), die aufgrund der aktuellen Situation virtuell abgehalten

  Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG nutzte Dynamik der internationalen Märkte und verzeichnet ein gutes Ergebnis 2019


  ·         2019 solide Geschäftsentwicklung von SBO auf den internationalen

Beteiligungsmeldung gemäß §§ 130 bis 134 BörseG 2018


  1. Emittent: SCHOELLER-BLECKMANN OILFIELD EQUIPMENT Aktiengesellschaft 2. Grund der Mitteilung: Erwerb/Veräußerung von

Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG: Vorläufiges Ergebnis 2019


  - Trotz schwachem Marktumfeld in Nordamerika solide Entwicklung von SBO - Umsatz steigt auf MEUR 445, Betriebsergebnis (EBIT) liegt bei MEUR 60   Ternitz/Wien, 16.

Solide internationale Geschäftsentwicklung: Umsatz von SBO steigt in den ersten drei Quartalen 2019 auf MEUR 346, EBIT stabil bei MEUR 55


·         Ergebnis vor Steuern liegt bei MEUR 43 ·         Cashflow aus laufender

Internationale Märkte unterstützen das Wachstum von SBO: Ergebnis nach Steuern im ersten Halbjahr 2019 um 31 % auf MEUR 17,2 gestiegen


  ·         Umsatzwachstum +18 % auf MEUR 236,2, EBIT auf MEUR 37,9 (+18 %)


zum Archiv